Janis McDavid Blog

Immer mittwochs!
Every Wednesday!

So echt wie ich selbst

Auf Reisen und in Hotels werde ich häufig auf Englisch angesprochen und verursache kurze Irritation, wenn ich mich als Deutscher oute. Mein Name legt die erstere Annahme durchaus nah und mir ist er ja von jeher so selbstverständlich, dass ich das manchmal vergesse. Für viele Menschen ist der Name eng mit der Familie und damit z.B. mit einem Zugehörigkeitsgefühl verknüpft. In meinem Fall sieht das alles ein wenig anders aus.

Weiterlesen

Mehr als Körperwelten

„Naja, du warst ja auch immer drauf angewiesen." Bei einem Gespräch über Pünktlichkeit, quittierte ein Bekannter von mir meinen ausgesprochenen Hang zur Termintreue mit diesen Worten. Ja, es scheint logisch. Wer anscheinend öfter als andere auf fremde Hilfe angewiesen ist, muss wohl viel Wert darauf legen. Wäre ich mit Armen und Beinen etwa ein unzuverlässiger Chaot geworden?

Weiterlesen

Sichtbarkeit - Vom „Wer?“ zum „Der!“

„Na komm, Janis! Du musst es doch gewöhnt sein, dass man dich anglotzt!" So in etwa reagierte eine Bekannte von mir, als ich erzählte, dass mein wachsender Bekanntheitsgrad nun endgültig in meinem Alltag angekommen ist. Ich werde erkannt, egal ob in der Disco, beim Einkaufen oder am Flughafen. Für einen Moment war ich perplex. Es stimmt, ich bin vertraut damit, dass Augen auf mir ruhen und Blicke auf und ab wandern. Was ist jetzt eigentlich anders?

Weiterlesen

Poltergeist und Murphy’s Law

Mut-, Motivations- und Möglichmacher haben immer Glück. Ihr Leben ist teflonbeschichtet, geschmeidig und überhaupt funktioniert das positive Denken nur deshalb so gut, weil einem eh die Sonne aus dem Allerwertesten scheint. Scheitern? Vorführeffekt? Peinlichkeiten? Never. Es sei denn man heißt Janis und hat technische Geräte mit trotzigem Eigenleben.

Weiterlesen

Let’s talk about ... sex?

Hat dich heute schon jemand gefragt, wie du dir eigentlich die Zähne putzt? Wie du dich am Rücken kratzt? Was hältst du dir beim Niesen vor den Mund, wenn nicht die Hand? Dass bei Menschen, die mich ansehen, die eine oder andere Frage auftaucht, ist so normal wie sicher. Dass ich viel gefragt werde ebenfalls. Unsicher hingegen sind die Grenzen. Reden wir doch mal über intime Momente!

Weiterlesen

Warten ist die Hölle

"Geduld ist eine Tugend." Slow down. Keep calm. Keep cool. Es wird gewartet, geatmet, ertragen. Ist das eine Tugend? Wirklich? Dass ich so ungeduldig bin, ist – und davon bin ich mittlerweile fest überzeugt – einer meiner größten Vorteile. Warum? Auf diese Antwort musst du nicht warten.  

Weiterlesen

Beliebteste Kategorien

Beliebteste Beiträge

Es wird gewarnt und gewitzelt, gehamstert und ignoriert, vorbereitet und ausgesessen. Das Corona-Virus sorgt momentan bei mir dafür, mich ein wenig wie in einem Film zu fühlen. „In Krisen zeigen die Menschen ihren wahren Charakter" sagte jüngst ein F...
Unser aller Köpfe sind voll von Fragen über Sex und Sexualität. Obwohl das Internet anscheinend nichts unbeantwortet dazu lässt, gibt es noch immer viele blinde Flecken und Tabus. Die Themen Dating, Körpergefühl, Sex sind manchmal solche Tabu...
Der Speaker Slam 2019 in New York hatte es in sich. Nur zweieinhalb Minuten Zeit gab es für die anderen Teilnehmer und mich, um eine Keynote zu formulieren. Als sei dies nicht Herausforderung genug, erfuhr ich kurz vorher allerdings noch von ...
Hat dich heute schon jemand gefragt, wie du dir eigentlich die Zähne putzt? Wie du dich am Rücken kratzt? Was hältst du dir beim Niesen vor den Mund, wenn nicht die Hand? Dass bei Menschen, die mich ansehen, die eine oder andere Frage auftaucht, ist ...
„Janis, du bist auf der Bühne so gelassen. Hast du eine besondere Vorbereitung?" Diese Frage wird mir so oder so ähnlich sehr oft gestellt. Viele Menschen glauben sogar, ich sei einfach nicht aufgeregt, das sei ein Talent, eine Gabe. Das stimmt nicht...
Mail